Über uns

Familienunternehmen mit langer Tradition

Die Buß Orthopädie GmbH ist ein Schuhhaus mit einer starken und sehr langen Verbundenheit mit der Region Emsland. Schon seit 1765 werden Schuhe im Hause gefertigt. Unser traditioneller Familienbetrieb wird heute in achter Generation von dem Betriebswirt und Orthopädie-Schuhmachermeister Heinz-Hermann Buß geführt.

Eine hohe Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Diese Unternehmensphilosophie stand damals wie heute aufgrund der ganz persönlichen und individuellen Beratung mit Kompetenz und viel Erfahrung immer im Vordergrund des Familienunternehmens.

Durch die Spezialisierung im Bereich Schuhorthopädie spielt die Gesundheit eine ganz besondere Rolle in unserem Hause. Der Schwerpunkt wurde hier auf individuell gefertigte, muskelaktivierende Einlagen und Spezialschuhe für Problemfüße gelegt.

Herzlich willkommen!

Familie Buß freut sich auf Ihren Besuch!

Unternehmenshistorie

Unternehmen mit langer Familientradition. Schuhaus Buß bedankt sich für 250 Jahre Kundentreue

Ganz besonders stolz ist die Familie Buß über das anstehende 250 jährige Unternehmensjubiläum. In der mittlerweile achten Generation führen Heinz-Hermann Buß und seine Frau Hedwig  Buß mit seinen Eltern Heinz und Maria Buß das historische Schuhhaus in Dörpen. Die Unternehmenswurzeln führen bis ins Jahr 1765 zurück. Gründer war Schuhmacher Heinrich Busch, der damals noch selber aus Fellen der Kälber und Kühe das Leder gerbte und Schuhe daraus fertigte. Neben der Herstellung und Reparatur von Schuhen gehörte in der Gründerzeit auch die Instandsetzung von Pferdegeschirr zum Tagesgeschäft. Schuhe wurden früher so lange getragen, bis sie nicht mehr reparabel waren.

Im Jahr 1900 wurden erstmalig fabrikgefertigte Schuhe von Gerhard Heinrich Buß und seinen Kindern angeboten. 1950 war das Unternehmen in der heutigen Johannisstraße ansässig, doch schon bald reichten die Räume dort nicht mehr aus. Neuer Firmensitz wurde ein Gebäude in der Heeder Straße. 1964 baute das Ehepaar Hermann und Angela Buß mit ihrem Sohn Heinz ein neues Geschäftshaus an der Hauptstraße, dem jetzigen Standort. Es war seinerzeit das erste fertiggestellte Haus im Rahmen des Bebauungsplans „Düne“. Nach der Heirat von Sohn Heinz mit Maria Deynabb aus Haren, wurde der Betrieb um eine Fußpflegepraxis erweitert.


Historisches Foto von 1928


Schuhhaus Buß hat sich als Hersteller für muskelaktivierende Einlagen einen Namen gemacht.

Heute bietet das Dörpener Schuhfachgeschäft seinen Kundinnen und Kunden aller Altersklassen kompetente Fachberatung rund um das Thema Qualitätsschuhe. Bekannt ist der Betrieb insbesondere für die Anfertigung sensomotorischer Einlagen und der Herstellung von  orthopädischen Maßschuhen.

Der gelernte Betriebswirt und Orthopädieschuhmachermeister Heinz-Hermann Buß übernahm 2002 die Unternehmensleitung seiner Eltern und modernisierte das Traditionsunternehmen zum Fachhandel für Qualitätsschuhe und Hersteller für individuelle, orthopädische Schuhe.

Buß ist einer der wenigen Sensomotorik-Techniker in Deutschland, der anhand einer Ganganalyse muskelstimulierende Einlagen herstellen kann um damit Änderungen der Haltung und Stellung zu bewirken. Somit wird Beschwerden wie Rücken-, Knie-, Hüft-, Nacken- und Kopfschmerzen entgegengewirkt, manche Schmerzen klingen sogar vollkommen ab. Heute kümmern sich im Unternehmen 26 geschulte Mitarbeiter um die Probleme und Wünsche der Kunden.